Newsbeiträge

Zirkuswochenende 2020

Eingereicht von fsjler am 22. Okt 2020 - 11:02 Uhr

Eine Idee, die schon lange gärte und vor einem Jahr in einem konkreten Umsetzungsplan mündete: das ökumenische Zirkus-Event. Vorbereitet von einem Team aus dem Evangelischen Kinder- und Jugendwerk und der Katholischen Stadtkirche fand es in Kooperation mit der CLM-Gemeinde am Wochenende vom 17./18. Oktober auf dem Gadamerplatz statt.

 

Damit das richtige Zirkusgefühl aufkam, hatten die Organisatoren vom Mannheimer Zirkus Paletti ein kleines Zirkuszelt ausgeliehen, dass mit Unterstützung einiger Helfer am Samstagmorgen aufgebaut wurde. Um 14 Uhr war es dann endlich soweit. In Workshops unter Leitung der Zirkusübungsleiter von den Gemeinde-Jugend-Zirkusgruppen Markini (Katharina Scheurich), Konfetti und Prisma (Peter Böhme) durften sich die Kinder in Jonglage, Einrad fahren und Seil-Akrobatik versuchen.

 

Es wurde natürlich alles unter Corona-Hygieneauflagen durchgeführt. Um 16 Uhr hatten die Kinder die Möglichkeit ihr Erlerntes zu präsentieren. Als Abschluss und Highlight dieser Workshop-Einheit stand eine Aufführung von Peter Böhme mit seinen Zirkusgruppen. Um 18:30 Uhr veranstaltete der CVJM den Jugendgottesdienst BeOne im Zirkuszelt. Und im Anschluss übernahmen die VCP- Pfadfinder vom Stamm Alfons Beil in der Südstadt das Zirkuszelt. Vor dem Zelt entzündeten Sie in einer Feuerschale ein kleines Lagerfeuer. Einige Eltern und ihre Kinder gesellten sich zu den Pfadfindern und bei Gitarrenmusik wurden Marshmallows gegrillt. Die Nacht schliefen die Pfadfinder im Zelt und fungierten als Nachtwache. Am Sonntagmorgen bedankte sich das Organisationsteam mit einem Frühstück bei den Pfadfindern.

 

Als Abschluss des Zirkus-Events fand um 11 Uhr der ökumenische Zirkus-Kindergottesdienst bei schönem Sonnenschein statt. Begrüßt wurde mit dem Lied: Einfach Spitze unter musikalischer Begleitung von Georg Klein. Gleich zu Beginn wurde der Gottesdienst vom Clown Beppino unterbrochen, der seine Begeisterung über das Zirkuszelt laut heraus posaunte. Er wurde von der Zirkusdirektorin gebremst und auf den Mitmach-Teil vertröstet. Allerdings mischte er bei der Ermutigungs-Geschichte schon wieder mit. Im Kreativteil hatten die Kinder nochmal die Möglichkeit sich in Zirkustechniken zu üben oder Jonglierbälle und Poi selber zu basteln. Im Anschluss konnten alle zeigen, was sie gemacht oder gelernt hatten. In der nachfolgende Aufführung zeigten die Zirkuskinder die Umsetzung des Liedes „Ich kann was“ in eine Zirkus-Choreographie . Mit dem Kindersegen mit gemeinsamen Gesten wurde der Zirkus-Kindergottesdienst beendet.

 

 

Es braucht immer viele Mitwirkende und Helfer, um solch eine Veranstaltung auf die Beine zu stellen. Wir bedanken uns bei allen, die zum Gelingen beigetragen haben.

 

 

Beatrix Cunningham

 
Links
  1. https://jugendwerk-heidelberg.de/https://jugendwerk-heidelberg.de/Printer/news/display/2020/10/22/zirkuswochenende-2020/